Prolog

Kommenden Samstag startet die 100. Tour de France in Porto Vecchio, Corsica. Die „Weinhandlung Rudolf Polifka“ wird diesem Ereignis die Reverenz erweisen, nicht etwa indem sie eine Kooperation mit einer spanischen Apotheke einginge. Im Gegenteil: Schritt für Schritt stellt Monsieur Rudolf im Lauf der Woche die Karte der offenen Weine auf französische Bioweine um, aber nicht ausschließlich. Der Schwerpunkt liegt dabei natürlich auf den Bergetappen: Weine aus den Alpen und den Pyrenäen.

Leistungssteigernd sind diese Weine auf jeden Fall, und vielleicht ist das ja die Bedeutung des Ausdrucks „gutes Preis-Leistungsverhältnis“, den ich in Zusammenhang mit Wein ja noch nie verstanden habe. Leistungssteigernd, aber legal und der Gesundheit äußerst zuträglich, richtige Dosierung vorausgesetzt.

In den ersten vier Juliwochen (bis Freitag, den 26. Juli) wird der Betreiber sein Privileg als Pädagoge in Ferien ausnützen und die Öffnungszeiten drastisch ausweiten. Die „Weinhandlung Rudolf Polifka“ wird dann Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag geöffnet sein. Vom 27. Juli bis Ende August ist dann zu.

Aux vélos, citoyens! M. Rudolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + vier =