Tour de France – Montag, 11. Juli bis Freitag, 15. Juli von 19 bis 22 Uhr geöffnet

Einundzwanzig Tage fahren sie wie die Wilden durch Frankreich und manchmal auch außerhalb davon. An ein paar von diesen Tagen öffnet Cavycliste Rudolf Polifka sein Kaufgeschäft und ein paar Weine aus den Gegenden, wo gerade cycliert wird, heuer von Montag, den 11. Juli bis einschließlich Freitag, den 15. Juli, jeweils aber erst von 19 bis 22 Uhr.

Montag, 11. Juli

Am Montag ist bei der Tour de France Ruhetag. Herr Rudolf wird Weine aus Gegenden, durch die Etappen der ersten Tourwoche geführt haben, kredenzen.

für die 3. Etappe von Granville nach Angers:

  • Château Pierre Bise, Le grand Beaupréau 2011, AOC Savennières, Loire

Die Appellation Savennières befindet sich von Angers aus betrachtet quasi ums Eck. Der Boden ist eine Mischung vor allem aus Schiefer und Sand, die Rebsorte Chenin Blanc und die Arbeitsweise biologisch.

für die 6. Etappe von Arpajon-sur-Cère nach Montauban:

  • Robert et Bernard Plageoles, Ondenc 2011, AOC Gaillac, Sud Ouest

Viel weiter als dreißig Kilomter sind sie nicht vorbei gefahren an Gaillac. Kalk und Ondenc, eine von den Rebsorten, die nicht aussterben zu lassen, sich Robert Plageoles seinerzeit zum Ziel gesetzt hat. Mit Erfolg. Biologisch sowieso.

für die 8. Etappe Pau – Bagnières-de-Luchon

  • Domaine de Souch, Jurançon sec 2010, Sud Ouest

Zur Domaine de Souch von Yvonne Hégoburu ist von Pau aus etwa so ein Katzensprung wie von Angers in die Appellation Savennières.

Weil die weißen Irouléguys von Thérèse und Michel Riouspeyrous aus denselben drei Rebsorten bestehen – Gros Manseng, Petit Manseng und Petit Courbu -, genauso wie die Weine der Domaine de Souch aus einer biodynamischen Arbeitsweise hervorgehen, aber auf ganz anderen Böden wachsen, hält der Rudl einen Vergleich mit dem folgenden Wein für angebracht:

  • Domaine Arretxea, Hégoxuri 2010, Sud Ouest

Und weil das bis jetzt alles weiß ist, gehören da noch

  • Domaine Arretxea Irouléguy Rosé 2014, Sud Ouest
  • Domaine Ilarria, Irouléguy Rouge 2012, Sud Ouest

dazu.

Die folgenden sechs Weine

  • Château Pierre Bise, Le grand Beaupréau 2011, AOC Savennières, Loire
  • Robert et Bernard Plageoles, Ondenc 2011, AOC Gaillac, Sud Ouest
  • Domaine de Souch, Jurançon sec 2010, Sud Ouest
  • Domaine Arretxea, Hégoxuri 2010, Sud Ouest
  • Domaine Arretxea Irouléguy Rosé 2014, Sud Ouest
  • Domaine Ilarria, Irouléguy Rouge 2012, Sud Ouest

aber nicht ausschließlich die, gibt es glasweise außertourlich

am Montag, den 11. Juli

von 19 bis 22 Uhr

in der Weinhandlung Rudolf Polifka et Fils, Reindorfgasse 22

Dienstag bis Freitag geht es dann über Languedoc zum Mont Ventoux und weiter an die Rhône, beim Rudl jeweils von 19 bis 22 Uhr.

Herr Rudolf wünscht einen schönen Badetag, egal ob vor oder nicht vor dem Televiseur!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + fünf =