108-87-75-06. Keine Telefonnummer, sondern Geburtstag

Major Kottan, 87 Jahre

Die Frage, ob er zu seinem Geburtstagsfest ausschließlich Kollegen eingeladen habe, erwidert Major Kottan mit dem Hinweis darauf, dass Bundeskanzler Kreisky abgesagt habe.

Bruno Kreisky, 108 Jahre

Dabei wird nicht ganz klar, ob Major Kottan den Regierungschef als Kollegen betrachtet oder nicht. Insofern, als Polizeibeamter und Bundeskanzler Repräsentanten der exekutiven Staatsgewalt sind, wäre es angebracht, von Kollegenschaft zu sprechen.

Insgesamt achtet der Rudl Bruno Kreisky heute noch eine Spur mehr, als er das auch früher schon getan hat. Irgendwie scheint der Rudl Fils die Wendung „Bundeskanzler Bruno Kreisky“ verinnerlicht zu haben und sich zu weigern, einen anderen als Kreisky als Bundeskanzler zu akzeptieren. Und je mehr der Rudl darüber nachdenkt, desto vernünftiger hält er das.

Politik auf der Basis von Haltung und Überzeugung, nicht auf der von Meinungsumfragen und SpindoktorInnen

Rudolf Polifka sieht diese Art von Politikerin oder Politiker heute kaum. Frau Rössler, früher Landeshauptmannstellvertreterin in Salzburg, ist seines Erachtens so eine. Ihr Schicksal ist bekannt, innerparteilich wie landespolitisch. Das Staatsoberhaupt als Lichtblick ist auch einer. Alles Gute und vor allem danke!

Staatsoberhaupt, 75 Jahre. Ein denkender Aufrechtgeher © Otto Grünmandl

Herr Rudolf fragt sich auch, wie eine selbstgefällige Parteibasis jedweder Couleur heute mit einem slimfitfreien Selbstdenker mit Rückgrat wie Bruno Kreisky verfahren würde.

Wenn eine Partei nicht gerade aus dem Parlament geflogen ist, scheint der Posten einer Spitzenkandidatin oder eines Spitzenkandidaten exclusiv Blendaxdauergrinsern, Slimfitwürschteln und Kostümträgerinnen vorbehalten zu sein. Eine Persönlichkeit wie Kreisky hätte heute ja schon aus Gründen der Statur innerparteilich nirgends einen Auftrag.

Wie wäre ein noch nicht erfolgreicher Bruno Kreisky auf den Titelseiten der Wiener Edelfedern abgebildet worden? Und vor allem wie lange?

Umso mehr ist es dem Rudl ein Anliegen, die Geburtstage dieser Tage mit würdigen Weinen zu feiern.

  • Perles d’Aimavigne, Domaine Dupasquier, Aimavigne, Savoie (3/5)

zweitliebster Spielzeugtraktor vom Fils

  • Neuburger Hommage 2017, Mantlerhof, Kremstal (3/5)Genau überlegt, gibt es kein erfreuliches Weinthema, bei dem ein Wein vom Mantlerhof fehlen darf.
  • Schilcher 2013, Maria und Sepp Muster, Schlossberg, Steirerland (3/5)

Schilcher vom Mann mit den großen Händen

  • Chignin-Bergeron „Symphonie d’Automne“ 2015, Les Fils de Charles Trosset, Arbin, AOP Vin de Savoie (4,50/7)

2015 hat der Rudl das Weingut Les Fils de Charles Trosset physisch gesucht und trotz Kenntnis der postalischen Adresse nicht gefunden.

2016 hat der Rudl zuerst per E-Mail versucht, mit einem Sohn von Charles Trosset zwecks Vereinbarung eines Weinkauftermins Kontakt aufzunehmen. Das ist vergeblich gewesen. Daraufhin hat er bei einem Besuch in Arbin erneut versucht, auf die Klopf- und Läuttour ein paar Flascherl zu erwerben. Für die Haare, wie der Herr Kurt zu sagen pflegt.

2017 hat der Rudl wieder zuerst den elektronischen Weg beschritten. Und eine Antwort samt Besuchstermin bekommen. Zu diesem Termin ist der Rudl mit Femme et Fils angetanzt. Es ist ein Vormittag gewesen. Monsieur Trosset hat eine savoyardische Käseplatte vorbereitet, als hätte er den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer Busreise die Unterlage für eine fünfstündige Weinverkostung gewährleisten wollen.

Der Fils muss ein anderes Konzept von diesem Tag gehabt haben. Unmut, der via Weigerung in Gebrüll übergehen und in einem Tobsuchtsanfall enden sollte. Jetzt ist dem Rudl nicht so schnell etwas unangenehm, wenn es um den Fils geht. Aber es wäre auch gelogen, wenn er behaupten würde, in dieser Situation entspannt das Sortiment des Weinguts Les Fils de Charles Trosset verkostet zu haben. Das gehört aber auch dazu.

  • Pur Jus 100 % 2016, Dominique Belluard, Ayze, AOP Vin de Savoie(6,50/10)

Im selben Urlaub, gerade das Gegenteil vom Besuch bei Monsieur Trosset. Während der Rudl mit Monsieur Belluard Fassproben von den Sechzehnern und einen unvergesslichen Le Feu 2007 kosten dürfen hat, haben sich der Belluard Fils und der Rudl Fils die Zeit mit Karteln vertrieben.

  • Hégoxuri 2010, Domaine Arretxea, AOC Irouléguy (6/9)
  • Gamay 2015, Jacques Maillet, Motz, AOP Vin de Savoie (4/6)

Lieblingsspielzeugtraktor vom Fils

  • Sacha (nv), Jacques Puffeney, AOC Arbois, Jura (4/6)

Savagnin 2012 und Chardonnay 2015

Den midfoan!“ war das Resumée des Fils nach seinem ersten Besuch bei Jacques Puffeney. Dabei ist zu ergänzen, dass der Keller von Monsieur Puffeney einem Kinderspielplatz so wenig ähnelt wie Jacques Puffeney einem Träger von Slimfitanzügen. Das nur zum pseudowissenschaftlichen Geschwafel, dass angeblich evolutionsbedingt bereits Babys ihre Umwelt nach den Kriterien der Uniformierungsindustrie beurteilen.

Auch zum Anstoßen auf den Geburtstag des Staatsoberhauptes erscheint dem Rudl dieser Wein als nicht ganz ungeeignet.

  • Trockenbeerenauslese „Schrammel“ 2015, Josef Lentsch. Dankbarkeit, Neusiedlersee (6,50/-)

Lieblingsweingarten vom Wirt und Winzer des Vertrauens

(in Klammern die Preise für das Sechzehntel und das Achtel)

nicht nur diese Weine gibt es glasweise

am Mittwoch, 23. Jänner und am Freitag, den 25. Jänner

von 16 bis 22 Uhr

in der Weinhandlung Rudolf Polifka et Fils, Reindorfgasse 22

Ein-€i-Ei

Das gibt es auch wieder. Der Rudl delegiert alle Entscheidungen beim Zubereiten des weichen Eis an Sie, führt die Zubereitung aber selber durch. Wenn Sie den Rudl fragen, die besten Eier der Welt, vom www.ursteirerhof.at .

Im Übrigen ist Rudolf Polifka diese Woche noch mehr der Meinung, dass man den 27. Jänner, den Tag der Befreiung der Überlebenden aus dem Vernichtungslager Auschwitz zu einem europäischen Feiertag erklären sollte!

Alles Gute! Rudolf Polifka

Schicken Sie ein entsprechendes E-Mail, wenn Sie keine Nachrichten der Weinhandlung Rudolf Polifka et Fils bekommen möchten.

Weinhandlung Rudolf Polifka et Fils, Reindorfgasse 22, 1150 Wien

Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag, 16 bis 22 Uhr, an Schultagen

kostenlose und CO2-minimierte Zustellung innerhalb von Wien ab einem Bestellwert von 57

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + siebzehn =