1. bis 11. Februar geschlossen

Im Zuge der Ölkrise 1973/74 wurden in Österreich ein „autofreier Tag“ und „Energieferien“ eingeführt. Dadurch gelang es, den Ölverbrauch deutlich zu verringern.Bemerkenswerterweise haben sich die „Energieferien“ gehalten, obwohl heute in den wenigsten Schulen mit Öl geheizt wird. Die Kübeln auf der Straße benötigen, soviel der Rudl weiß, noch immer den einen oder anderen Liter Benzin, trotzdem ist der „autofreie Tag“ sehr schnell wieder verschwunden.
Ganz nachvollziehen kann der Rudl das nicht, direkt stören tun ihn die Energieferien aber auch nicht.

Und weil die „Weinhandlung Rudolf Polifka et Fils“ sich auch als Bildungseinrichtung – heute „Kompetenzzentrum“ – versteht, hat sie während der Schulferien fast immer geschlossen, so auch kommende Woche.

Nächster Öffnungstag ist Mittwoch, der 12. Februar, ein denkwürdiges Datum.
Herr Rudolf wünscht den Tankstellen auch eine Woche Energieferien und Ihnen, dass Sie jede Menge seelische und körperlich Energie tanken können!
Avec ses meilleurs salutations
Monsieur Rudolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 4 =